Comeback der Kernenergie: Zehn EU-Länder wollen Atomkraft als klimaneutrale Energie einstufen

Tja, Deutschland, da staunste: Eine Gruppe von zehn EU-Ländern unter Führung Frankreichs hat die EU-Kommission aufgefordert, die Kernenergie als CO₂-arme Energiequelle anzuerkennen! Die Technologie soll so zur „Klimaneutralität“ Europas beitragen.

Angesichts der sich verschärfenden Energiekrise machen sich zehn EU-Staaten in einem Schreiben an die Brüsseler EU-Kommission für die Atomkraft stark – sie sei eine „wichtige erschwingliche, stabile und unabhängige Energiequelle“, welche die Verbraucher vor exorbitanten Preisschwankungen wie jetzt am Energiemarkt schützen könne. Das von Frankreich initiierte Dokument haben weitere neun EU-Länder unterschrieben. Von ihnen haben die meisten die Kernenergie auch in ihrem nationalen Energiemix: Bulgarien, Finnland, Kroatien, Polen, Rumänien, die Slowakei, Slowenien, die Tschechische Republik und Ungarn.

Nur mal so zur Erinnerung: Kernkraftwerke erzeugen noch immer mehr als ein Viertel des in der Europäischen Union produzierten Stroms – rentabel, sicher und unschlagbar preisgünstig! In Deutschland hingegen gehen völlig irrational 2022 die letzten Meiler vom Netz.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge

Damit wir auch zukünftig kritisch, pointiert und unabhängig berichten können, benötigen wir IHRE Spende!

Vielen herzlichen Dank für IHRE großzügige Unterstützung!