Verheizt von Merkel, von der Leyen & Co.: Der Deutschland-Kurier gedenkt der 59 Bundeswehr-Soldaten, die in Afghanistan ihr Leben ließen

Alles umsonst! Es war der verlustreichste und mit 12,5 Milliarden Euro auch teuerste Auslandseinsatz in der Geschichte der Bundeswehr:

Seit 2003 fielen in Afghanistan 35 deutsche Soldaten. Nach offiziellen Zahlen der Bundeswehr ließen bei den Missionen am Hindukusch insgesamt sogar 59 deutsche Soldaten ihr Leben; in dieser Statistik sind Unfälle, aber auch natürliche Todesursachen enthalten.

Wie sich jetzt am praktisch widerstandslosen Durchmarsch der Taliban und an der Feigheit der regulären afghanischen Armee zeigt, waren alle Toten und alle – teils für ihr Leben gezeichneten – Verwundeten sinnlose deutsche Opfer. Opfer, die vor allem Bundeskanzlerin Angela Merkel und die frühere Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (beide CDU) auf dem Gewissen haben.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge

Damit wir auch zukünftig kritisch, pointiert und unabhängig berichten können, benötigen wir IHRE Spende!

Vielen herzlichen Dank für IHRE großzügige Unterstützung!