#GrünerMist Plakatkampagne: Mainstream und Ökosozialisten schäumen vor Wut!

„Getroffene Hunde bellen“, sagt der Volksmund. So gesehen dürfte die in dieser Woche von einer überparteilichen Bürgerkampagne gestartete bundesweite Plakataktion gegen „grünen Mist“ ein Volltreffer sein!

„Grünen“-Geschäftsführer Michael Kellner geiferte: „Fake News“, „rechte Hetze!“. Man werde „dieser verleumderischen Kampagne noch mehr Grün auf der Straße“ entgegensetzen.

Die dem linksextremistischen Spektrum und den Ökosozialisten nahestehende Berliner „taz“ schnappatmete: „Rechte Kampagne gegen Grüne!“

Das tendenziell linke „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (RND) behauptete, ohne einen handfesten Beweis dafür zu liefern: „AfD-nahe Firma startet Schmutzkampagne gegen die Grünen…“

Das mit ebenfalls schwerer linker Schlagseite im Mainstream schippernde Portal „t-online“ sekundierte genauso im Nebel stochernd: „Ominöse AfD-Unterstützer starten Kampagne gegen Grüne…“

Die „Rheinische Post“ (Düsseldorf) titelte: „Schmähplakate gegen die Grünen geklebt!“

Ddorf-Aktuell“, die Internet-Zeitung der schwarz-grün regierten NRW-Landeshauptstadt Düsseldorf, wetterte: „SCHMUTZIGER WAHLKAMPF VON RECHTS GEGEN GRÜN!“

Vergleichsweise sachlich dagegen die Schlagzeile im linksliberalen „Kölner Stadt-Anzeiger“: „Umstrittene Kampagne greift Grüne im Wahlkampf an!“

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge

Damit wir auch zukünftig kritisch, pointiert und unabhängig berichten können, benötigen wir IHRE Spende!

Vielen herzlichen Dank für IHRE großzügige Unterstützung!