Neue Wahlumfrage: Altparteien im Sinkflug – einzig die AfD legt zu!

Im aktuellen INSA-Meinungstrend verliert die Union noch einmal zwei Prozentpunkte und landet jetzt bei 25,5 Prozent. SPD (17,5 Prozent), FDP (12,5 Prozent), Linke (6,5 Prozent) und „Grüne“ (17,5 Prozent) lassen ebenfalls Federn und geben jeweils einen halben Prozentpunkt ab. Einzig die AfD legt unter den im Bundestag vertretenen Parteien zu und verbessert sich (mit noch viel Luft nach oben) um einen halben Punkt auf 11,5 Prozent.

Vor allem Union und FDP, aber auch der AfD, erwächst in Gestalt der „Freien Wähler“ (FW) zunehmend eine bundespolitische Konkurrenz. Die Partei des bayerischen Wirtschaftsministers und Impfskeptikers Hubert Aiwanger kommt erstmals im INSA-Meinungstrend in der bundesweiten „Sonntagsfrage“ auf 3,5 Prozent. Die sonstigen Parteien bringen es zusammen auf 5,5 Prozent.

INSA-Chef Hermann Binkert: „Das Ergebnis für die sonstigen Parteien kann wahlentscheidend werden. Wenn keine von ihnen den Sprung über die Fünf-Prozent-Hürde schafft, wird die Schwelle für parlamentarische Mehrheiten niedriger. Gelingt zum Beispiel den ‚Freien Wählern‘ der Sprung über die Fünf-Prozent-Hürde, könnten sich aber auch neue Konstellationen bei der Regierungsbildung ergeben.“

Für die Erhebung im Auftrag von „Bild“ wurden vom 6. bis zum 9. August 2021 insgesamt 2.118 Bürger befragt.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge

Damit wir auch zukünftig kritisch, pointiert und unabhängig berichten können, benötigen wir IHRE Spende!

Vielen herzlichen Dank für IHRE großzügige Unterstützung!