Unfassbar: Jeder „Flüchtling“ kriegt mehr als deutsche Flutopfer!

Schnelle und unbürokratische Hilfe versprachen die gummigestiefelten Polit-Touristen aus Berlin, Düsseldorf und Mainz den Flutopfern in den westdeutschen Katastrophengebieten. Es ist beschämend und macht einfach nur wütend: Die vom Hochwasser entwurzelten Menschen werden mit lächerlichen 200 statt der vielfach behaupteten 300 Euro abgespeist, wie aus diesem WDR-Report (Video) hervorgeht.

Zum Vergleich: Sogenannte Flüchtlinge erhalten in den ersten 18 Monaten Grundleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) in Höhe bzw. im Wert von 351 Euro monatlich und danach den vollen Hartz IV-Satz in Höhe von rund 450 Euro.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge

Damit wir auch zukünftig kritisch, pointiert und unabhängig berichten können, benötigen wir IHRE Spende!

Vielen herzlichen Dank für IHRE großzügige Unterstützung!