Gesundheitsamtschef fordert: Schluss mit Maskenpflicht und Testzwang an Schulen!

Der Chef des Frankfurter Gesundheitsamtes, Prof. Dr. Dr. med. René Gottschalk, hat sich dafür ausgesprochen, sowohl die Maskenpflicht als auch die Corona-Testpflicht an Schulen abzuschaffen. Seine frühere Stellvertreterin, Prof. Dr. med. Ursel Heudorf, unterstützt diese Forderung. Aus Sicht der Mediziner sollte »angesichts der erheblichen Effekte des Lockdowns auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Kinder im Herbst 2021 ein normaler Betrieb stattfinden – mit guter Husten- und Niesetikette, Händehygiene – ohne Test- und Maskenpflicht«.

Damit stellen sich beide Mediziner im aktuellen »Ärzteblatt« gegen weite Teile von Politik und Wissenschaft, die auch das kommende Schuljahr bis mindestens Anfang 2022 mit Maskenpflicht und Wechselunterricht durchziehen wollen. Dass »asymptomatisch infizierte Kinder häufig die Viren übertragen (…), hält sich hartnäckig«, schreibt der Gesundheitsamt-Chef weiter. Es gebe aber »keine Daten, die diese Befürchtung jemals belastbar bestätigt haben«. Kinder sollten »endlich wieder ein normales Leben« führen dürfen.

Warnungen von Lehrerverbänden, die eine Rückkehr zur Normalität als »gefährlich« bezeichnen, hält Gottschalk entgegen, dass Mitarbeiter und Betreute in Schulen und Kitas »selten schwer« an Covid-19 erkrankt seien.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge

Damit wir auch zukünftig kritisch, pointiert und unabhängig berichten können, benötigen wir IHRE Spende!

Vielen herzlichen Dank für IHRE großzügige Unterstützung!