Züge/Bahnhöfe: Jeder zweite Sex-Gangster ist Ausländer!

Ob Kindesmissbrauch, Vergewaltigung, Nötigung, Belästigung oder exhibitionistische Handlungen:  Sexualstraftaten in Zügen und auf Bahnhöfen werden mehrheitlich von Migranten begangen, berichtet die Bild-Zeitung unter Berufung auf eine ihr vorliegende Auswertung der Bundespolizei. Mehr als jeder zweite Tatverdächtige (2020: 621 Personen) besitze nicht die deutsche Staatsangehörigkeit. Die Sex-Gangster kommen mehrheitlich u.a. aus Syrien, Afghanistan und Eritrea. Und der Trend geht weiter nach oben: Allein zwischen Januar und März 2021 waren 80 von 137 Tatverdächtigen »nicht-deutsch«. Das waren knapp 60 Prozent!

Danke, Merkel!

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge

Damit wir auch zukünftig kritisch, pointiert und unabhängig berichten können, benötigen wir IHRE Spende!

Vielen herzlichen Dank für IHRE großzügige Unterstützung!