Jeder Fünfte ab 75 Jahren vereinsamt

Mehr als jeder Fünfte (22 Prozent) im Alter ab 75 Jahren fühlt sich einsam. Die Mehrheit von ihnen (58 Prozent) gibt an, dass dies erst seit Beginn der Corona-Hysterie bzw. des Lockdown-Irrsinns der Fall sei, ergab eine »Forsa«-Umfrage. Besonders alleinlebende und gesundheitlich stark eingeschränkte Senioren sind demnach von Einsamkeit betroffen. Regelmäßige wöchentliche Kontakte haben diese Menschen, sofern überhaupt, nur noch im engeren Familien- und Freundeskreis oder mit Nachbarn. Wie gesagt, wenn überhaupt!

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge

Damit wir auch zukünftig kritisch, pointiert und unabhängig berichten können, benötigen wir IHRE Spende!

Vielen herzlichen Dank für IHRE großzügige Unterstützung!