1.300.000 befürchtete Langzeitarbeitslose

Durch den Lockdown-Irrsinn haben bereits zigtausende Menschen ihren Arbeitsplatz verloren. In der Statistik dürften sie erstmals in diesem und im kommenden Monat auftauchen. Experten rechnen damit, dass die Zahl der bislang durch Kurzarbeit verschleierten Langzeitarbeitslosen sprunghaft um 100.000 steigen wird. Der Wirtschaftsweise Volker Wieland prognostiziert: „1,3 Millionen bis Jahresende würden mich nicht überraschen.“ Im März 2020, also vor Ausbruch des Lockdown-Wahns, hatte die Zahl der Langzeitarbeitslosen bei rd. 700.000 gelegen.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge

Damit wir auch zukünftig kritisch, pointiert und unabhängig berichten können, benötigen wir IHRE Spende!

Vielen herzlichen Dank für IHRE großzügige Unterstützung!