Frankfurt Flughafen: Polizeibekannter Schwarzafrikaner stößt Frau ins Gleisbett

Im Regionalbahnhof Frankfurt Flughafen hat ein polizeibekannter Nigerianer (46) eine unbeteiligte Reisende (60) ins Gleisbett gestoßen. Zivilfahnder der Bundespolizei verfolgten den Täter und konnten ihn schließlich im Bereich von Terminal 1 stellen. Die ältere Dame, eine Deutsche, verletzte sich beim Sturz am Kopf und verlor vorübergehend das Bewusstsein. Sie musste medizinisch versorgt werden.

Kontrolleuren der Deutschen Bahn war der Schwarzfahrer (im wahrsten Sinne des Wortes) in der S-Bahn von Wiesbaden nach Hanau aufgefallen. Sie schlossen ihn von der Weiterfahrt aus. Nach dem Verlassen der S-Bahn am Frankfurter Flughafen stieß der Nigerianer einen Bahn-Mitarbeiter zur Seite und flüchtete über Bahnsteig und Treppenaufgang in Richtung des Terminalbereiches. Dabei stieß er besagte Reisende brutal um. Die Frau stürzte kopfüber ins Gleisbett. Gott sei Dank fuhr in diesem Augenblick kein Zug ein.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge

Damit wir auch zukünftig kritisch, pointiert und unabhängig berichten können, benötigen wir IHRE Spende!

Vielen herzlichen Dank für IHRE großzügige Unterstützung!