Tage des Zorns in den USA: Trump spricht von »Wahlbetrug«

Showdown in den USA: Vor dem Hintergrund zahlreicher Ungereimtheiten bei dem wohl denkbar knappen Ausgang der US-Präsidentschaftswahlen spricht Amtsinhaber Donald Trump offen von »Wahlbetrug«. Seine Anwälte gehen inzwischen in mehreren Bundesstaaten, u. a. Wisconsin und Georgia, gegen die Stimmauszählung juristisch vor. Wütende Trump-Anhänger machen landesweit mobil. Auch in der Hauptstadt Washington kam es zu ersten Zusammenstößen.

Im Netz kursierende Videos wie dieses nähren im Trump-Lager die Zweifel, dass es bei der US-Wahl mit rechten Dingen zugegangen ist.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge

Damit wir auch zukünftig kritisch, pointiert und unabhängig berichten können, benötigen wir IHRE Spende!

Vielen herzlichen Dank für IHRE großzügige Unterstützung!