Die stille Invasion der Kanaren: Statt Touristen kommen Migranten

Hunderte, manchmal sogar bis zu 2.000 illegale Migranten aus Afrika kommen täglich auf den Kanaren an. Allein seit August 2020 haben laut Medienberichten mehr als 15.000 fast nur junge Männer die Ferieninseln im Atlantik erreicht. Rund 4.000 illegale Migranten sind in Luxushotels auf Gran Canaria untergebracht, so zum Beispiel im 4-Sterne-Hotel Waikiki.

Einer von ihnen gibt es am Ende dieses Videos ganz offen zu: Weder Bürgerkrieg noch Verfolgung haben ihn zur »Flucht« veranlasst – nein, es war schlichtweg der Traum von einem besseren Leben (und das vermutlich auf Kosten der europäischen Steuerzahler). Touristen meiden inzwischen nicht nur wegen Corona die Kanaren. Die spanische Regierung und die Brüsseler EU versuchen, die tagtägliche Invasion totzuschweigen.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge

Damit wir auch zukünftig kritisch, pointiert und unabhängig berichten können, benötigen wir IHRE Spende!

Vielen herzlichen Dank für IHRE großzügige Unterstützung!