Masken-Terror: Regierung plant 50 Euro Bußgeld bundesweit

Heute (27. August) beraten Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder über das weitere Vorgehen in der Corona-»Pandemie«. Vorab sickerten bereits einige Details durch. So soll es beispielsweise ein bundesweit einheitliches Mindestbußgeld in Höhe von 50 Euro für Verstöße gegen die sogenannte Maskenpflicht geben. Das geht laut Agenturberichten aus einer Beschlussvorlage der Bundesregierung hervor. Zudem soll vorerst auf weitere Öffnungsschritte verzichtet werden. Die Hygiene-Regeln seien »unbedingt einzuhalten«.

Außerdem sollen kostenlose Corona-Tests für Einreisende aus Nicht-Risikogebieten am Ende der Sommerferien aller Bundesländer mit dem 15. September enden. In dem Beschlussentwurf werde darauf hingewiesen, dass Reiserückkehrer aus Risikogebieten in jedem Fall verpflichtet seien, sich unverzüglich für 14 Tage nach ihrer Einreise in Quarantäne zu begeben.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge

Damit wir auch zukünftig kritisch, pointiert und unabhängig berichten können, benötigen wir IHRE Spende!

Vielen herzlichen Dank für IHRE großzügige Unterstützung!