Koran-Verbrennung: Migranten-Krawalle in Skandinavien

In der schwedischen Stadt Malmö ist es am Wochenende zu schweren Migranten-Krawallen gekommen. Auslöser war eine öffentliche Koran-Verbrennung dänischer Anti-Islam-Aktivisten. Ein Mob von etwa 300 Migranten setzte daraufhin im Einwandererviertel Rosengard Autos und Reifen in Brand, attackierte Polizei und Rettungskräfte mit Steinen.

Auch in der norwegischen Hauptstadt Oslo eskalierte die Situation. Eine Frau hatte dort bei einer Demonstration gegen die Islamisierung Seiten aus einem Koran gerissen und darauf gespuckt, wie die Nachrichtenagentur ›NTB‹ berichtete. Die Polizei setzte Tränengas und Pfefferspray ein, um die Gruppe »Stoppt die Islamisierung Norwegens« und randalierende Migranten zu trennen.

Richtig hoch kochte die Stimmung aber vor allem durch die Koran-Verbrennung, die Aktivisten der radikalen dänischen Anti-Islam-Partei »Strammer Kurs« in Malmö inszeniert hatten. Wir dokumentieren das diesbezügliche Video, das sich rasend schnell im Netz verbreitete.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL09yWldpMDllUk84IiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge

Damit wir auch zukünftig kritisch, pointiert und unabhängig berichten können, benötigen wir IHRE Spende!

Vielen herzlichen Dank für IHRE großzügige Unterstützung!