Bismarck mit Farbe beschmiert: Schützt endlich unsere Denkmäler!

Unbekannte haben das Bismarck-Nationaldenkmal im Berliner Tiergarten mit Farbe beschmiert. Auf den Sockel der Statue am Großen Stern wurde in schwarzen Lettern »Decolonize Berlin« gesprüht, auf Deutsch »Berlin dekolonialisieren«. Zudem wurde das Denkmal großflächig mit pinker und goldener Farbe verunstaltet. Wie die Berliner Polizei mitteilte, hat sie wegen Sachbeschädigung Ermittlungen gegen Unbekannt aufgenommen.

Geschändet: Der »Black Lives Matter«-Terror macht auch vor unseren Nationalhelden nicht mehr Halt

Am Zaun des Denkmals brachten die Täter zudem mehrere Flyer an. Auf diesen wird eine Auseinandersetzung mit den angeblichen »Verbrechen deutscher Kolonialgeschichte« gefordert. Das Bismarck-Denkmal wird als »rassistisch« bezeichnet.

Außerdem wurden mehrere Statuen auf dem Zietenplatz in Berlin-Mitte sowie Straßenschilder und U-Bahnschilder der Mohrenstraße mit Farbe übertüncht. Der Zietenplatz wurde im Jahr 1737 als Exerzierplatz angelegt und im Jahr 1849 nach dem preußischen General Hans Joachim von Zieten benannt. Auf dem Zietenplatz stehen Statuen von vier Militärführern Preußens: Generalfeldmarschall Kurt Christoph Graf von Schwerin, Generalleutnant Hans Karl von Winterfeldt, Generalfeldmarschall Jakob von Keith sowie General der Kavallerie Friedrich Wilhelm von Seydlitz. Sie alle starben im Siebenjährigen (1756 bis 1763).

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge

Damit wir auch zukünftig kritisch, pointiert und unabhängig berichten können, benötigen wir IHRE Spende!

Vielen herzlichen Dank für IHRE großzügige Unterstützung!